Seit 2001 wird das Kunstarchiv Beeskow
vom Amt für Bildung, Kultur und Sport im
Landkreis Oder-Spree bewirtschaftet. Grund-
lage ist ein Verwaltungsabkommen zwischen
den Ländern Mecklenburg-Vorpommern,
Brandenburg und Berlin, das den Betrieb des
Kunstarchivs durch das Land Brandenburg
regelt. Das Depot des Kunstarchivs befindet
sich in einem gesicherten und klimatisierten
Speicher nahe der Burg Beeskow.

In dem Verwaltungsabkommen „Kunstarchiv“
verpflichtet sich das Land Brandenburg, die
organisatorischen Voraussetzungen zu
schaffen, damit der Archivbestand genutzt
werden kann:


Die Anlage einer musealen Sammlung zur
Kunst in der DDR ist nicht Zweck des Archivs.
Allerdings können weitere in der DDR ge-
schaffene Kunstwerke, die im Auftrag von
Parteien und Massenorganisationen und
Staatsorganen entstanden, zu den Be-
dingungen des Verwaltungsabkommens als
Leihgabe entgegen genommen werden.

 
Gudrun Brüne,
Meister Schuchna, 1971, Öl auf Hartfaser